Die artgerechte Ernährung Ihres Hundes
Es ist doch recht einfach, den Hund richtig zu versorgen. Die Natur zeigt uns, wie wir vorgehen müssen. Abwechslung im Futter und Vielfalt der Komponenten, möglichst alles aus natürlichen Quellen. Als Vorbild für eine solche Fütterung dient ein potentielles Beutetier. Daran orientieren wir uns bei all unseren Empfehlungen und unseren Produkten, denn die Natur weiß den richtigen Weg, nicht die Chemiefabrik. So artgerecht ernährt und dazu liebevoll gehalten – das ist Vorbeugung. Nicht...
Ausleiten bei Pferden
Alles, was in einen Körper gelangt, muss ihn irgendwann wieder verlassen – seien es die Stoffe im Futter, die nicht im Organismus eingebaut wurden, seien es Medikamente, Wurmkuren, Zusätze in den Impfstoffen, wie Quecksilber und Aluminium, oder Pestizide, mit denen Lebewesen, Pflanzen und Tiere in der Umwelt vergiftet werden. Viele Pestizide, aber auch viele Medikamente sind schwer abbaubar. Was heißt das? Enzyme sorgen für den Abbau oder Umbau dieser Stoffe. Sie werden von der Leber oder...
Das Sommerekzem – was steckt dahinter?
Pferdebesitzer, deren Pferde am Sommerekzem leiden, sind nicht zu beneiden. Wenn die Zeit der Kriebelmücken, Gnitzen und Co. wieder losgeht, wird es für beide eine stressige Zeit. Ausritte am Morgen oder in der Abenddämmerung, vor allem in der Nähe von Gewässern und Waldrändern, sind nicht wirklich erholsam. Das Pferd ist von Insektenstichen unruhig und genervt, der Reiter leidet mit. Was steckt hinter dieser Krankheit? Und wird sie wirklich „nur“ von Kriebelmücken und anderen...
Katzen und der Sommer
Unsere Hauskatzen stammen von der afrikanischen Falbkatze (Felis silvestris lybica) ab, sie sind ursprünglich also Wüstentiere. Deswegen sollte man denken, dass ihnen die hohen Sommertemperaturen nicht zu schaffen machen. Doch dem ist nicht so. Gerade Katzen droht die Gefahr einer Dehydrierung, einer Austrocknung. Als Wüstentiere sind sie es gewohnt, ihren Wasserbedarf größtenteils über die Nahrung zu decken. Fatalerweise weichen viele Besitzer, gerade im Sommer, auf das angeblich...
Sommer...Worauf müssen wir bei unseren Pferden achten?
Pferd ist nicht gleich Pferd und so haben die südlichen Typen wie Vollblutaraber mit diesen Temperaturen weniger Probleme als die nordischen Rassen wie Islandpferde. Auch die Fellfarbe spielt eine Rolle und geschwächte oder ältere Tiere bekommen schneller Kreislaufprobleme als gesunde, erwachsene Pferde. Trotzdem gibt es drei große Gefahren für alle: Dehydration, Elektrolytverlust und Hitzschlag. Pferde schwitzen, um sich abzukühlen. Dabei können Sie in extremen Fällen bis zu 40 Liter...
Sommerhitze – was man für Hunde tun kann
Die Körpertemperatur unserer Hunde liegt normalerweise zwischen 37,5 und 39 Grad, je kleiner der Hund, desto höher die Temperatur. Bei sportlicher Anstrengung oder nach dem Fressen kann die Temperatur erhöht sein. Steigt die Körpertemperatur weiter an, hat der Körper des Hundes drei Möglichkeiten zur Temperaturregulierung: Im Körperinneren ziehen sich die Blutgefäße zusammen, während sie gleichzeitig in den äußeren Körperregionen weiter gestellt werden. Somit gelangt vermehrt Blut...